Bildagentur Fotolia

Fotolia startete 2005 mit einem vollkommen neuartigen Konzept. Bisher war es nur für hohe Preise möglich Bilder mit hoher Qualität zu kaufen. Alle anderen Kunden bekamen nur mittelmäßige Fotos. Neben der eigentlichen Funktion als Bildagentur bietet Fotolia außerdem ein Forum und einen interessanten Blog.

Webseite
Die Webseite von Fotolia gibt es inzwischen in über 20 Sprachen was natürlich sowohl für Fotografen als auch für Kunden große Vorteile hat. Fotografen, die von überall auf der Welt stammen, vergrößern dadurch die kulturelle Vielfalt der Bilder und Kunden wissen das zu schätzen.
Das Suchfenster ist auf der Startseite nicht sofort zu erkennen. Durch das bunte Layout sticht das nur leicht abgehobene Suchfenster auf hellem Hintergrund nicht sofort ins Auge. Was allerdings positiv auffällt, ist das Menü, über das man direkt zwischen Bildern, Vektoren, Videos und Logos wählen kann. Oben rechts befinden sich noch Schaltflächen zum Warenkorb und dem persönlichen Account.

Suchfunktion
Gibt mal in der Suchmaske einen Begriff ein, so kommt man zur Ergebnisseite. Die dort angezeigten Ergenbisse lassen sich noch einmal durch verschiedene Filter verfeinern. Mögliche Filter sind zum Beispiel, ob Personen auf dem Bild sein sollen, welche Art von Bild es ist, wie Vektor, Foto etc., aus wecher Kollektion das Bild stammt oder in welcher Kategorie es sich befindet. Bei Fotolia gibt es zwei Arten von Kategorien, die repräsentativen Kategorien, wie Landschaft, Architektur, Gegenstände, Menschen und Tiere, und die konzeptionellen Kategorien, wie Business, Gefühle, Technologie und Soziale Fragen. Alles in allem sind die Suchfilter schon hilfreich, ließen sich aber durchaus noch durch weitere Möglichkeiten verbessern. Oft werden allerdings auch Bilder gezeigt, die auf den ersten Blick nichts mit dem angegebenen Suchbegriff zu tun haben.

Panthermedia-Startseite

Bezahlsystem
Fotolia bietet grundsätzlich nur lizenzfreie Bilder zum Kauf an. Hierfür werden wie bei den meisten Agenturen Credits benötigt, die man in Paketen ab 10 Credits erwerben muss. Die Bezahlmöglichkeiten sind hier sehr vielseitig : Paypal, verschiedenste Kreditkarten und Click & Buy. Über diese Bezahlarten laden Sie Credits auf ihr Konto, von welchem Sie dann nach und nach Bilder kaufen können bis Ihre Credts verbraucht sind oder nach einem Jahr verfallen. Die Preise für Bilder bewegen sich hierbei zwischen einem und 20 Credits pro Bild, abhängig von Größe und Lizenz.

Lizenzen
Fotoia bietet sechs Standardlizenzen für Bilder abhängig von der Auflösung und der dementsprechenden Druckgröße. Diese reichen von der XS Lizenz von 400 x 300 Pixel bis hin zu 5000 x 3000 Pixel. Außerdem gibt es eine erweiterte Lizenz für den Weiterverkauf.
Bei Vektoren gibt es die Standardlizenz und die erweiterte Lizenz für den Weiterverkauf, bei Videos abhängig von der Auflösung des Videos vier Standardlizenzen von 320 x 240 bis hin zu Full HD mit 1920 x 1080.

Fazit
Neben den bereits angesprochenen Funktionen bieten Fotolia außerdem die Möglichkeit, kostenlose Bilder herunterzuladen. Diese haben ein spezielles Thema, das immer wieder wechselt. Auch sonst bietet Fotolia günstige Preise und gute Qulität. Die Suchfunktion ist übersichtlich und einfach handzuhaben, das Bezahlen funktioniert wie ein Prepaid-Konto und ermöglicht eine schnelle Abwicklung. Dadurch und durch die kostenlose Mitgliedschaft, ist Fotolia für jeden Bildeinkäufer zu empfehlen, der lizenzfreie Bilder benötigt.


Zur Bildagentur