Loading…

Petra liegt in Jordanien und war in der Antike die Hauptstadt der Nabatäer.

Die aufwendigen Fassaden und Grabkammern sind der Grund, warum Patra als Kulturdenkmal gilt und 1985 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt.

Nach den Kreuzzügen hatte vorerst kein Europäer Petra mehr betreten. Um 1800 gab es lediglich noch ein Gerücht um eine „aus dem Fels herausgeschlagenen Stadt“. 1812 wurde sie neu entdeckt und in den 1920er Jahren begannen Ausgrabungen. Zwischen 1968 und 1985 siedelte die Regierung die Beduinen der B’doul zu Gunsten des Tourismus um.
Heute zählt Petra zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Nahen Ostens.

Der Weg zur Stadt führt entweder über einen schmalen Gebirgspfad im Nordosten und eine lange und breite Schlucht im Osten.

Petra ist auch eine bliebte Kulisse für Filmaufnahmen. Unter anderem wurde hier ein Teil der Indiana Jones-Filme gedreht.

Insgesamt gibt es in und um Petra noch 800 Baudenkmäler und Opferplätze. Besonders auffällig ist dabei die Vermischung der drei Baustile der Nabatäer, der Griechen und der Römer.

Das beeindruckendste Gebäude ist das „Schatzhaus“. Die Fassade ist fast 40 Meter hoch und 25 Meter breit. Eigentlich handelt es sich dabei um eine Grabkammer mit Urne. Auf ihr sind Einschusslöcher zu erkennen.

Auch der Felsentempel bietet ein tolles Fotomotiv. Der Tempel liegt etwas außerhalb der Stadt. Die Größe von 39 Metern Höhe und 47 Metern Breite in Kombination mit dem Baustil und der einsamen Lage machen das Gebäude einzigartig!

Address

Address:

petra jordanien

GPS:

30.330769386950692, 35.439399540555314

Web:

Opening Hours

Monday

-

Tuesday

-

Wednesday

-

Thursday

-

Friday

-

Saturday

-

Sunday

-