Photoshop Tutorial – The Magic Glow oder – Ich sehe Dich!

Photoshop Tutorial – The Magic Glow oder – Ich sehe Dich!

The Magic Glow – in diesem Tutorial erwartet Euch eine magische Gestaltung von Gesichtern und was Ihr sonst noch so draus macht.

Vorbereitung

Herunterladen des Fractalius Plugins für Adobe Photoshop.
http://www.heise.de/download/fractalius-plug-in-1149997.html
http://www.redfieldplugins.com/

Photoshop-Tutorial - Katzenkopf mit Magic GlowDie Vollversion kostet aktuell 40USD. Redfield bietet eine Reihe exzentrischer Filter für Photoshop, mit denen Bilder Großteils stark verfremdet werden können. Ich widme mich heute dem Fractalius Plugin. Fractalius sucht nach fraktalen Mustern innerhalb eines Bildes und verstärkt diese. Das Wichtigste ist es, passende Ausgangsbilder zu finden. Fotos von Pelztieren, Pflanzen mit wiederkehrenden Strukturen oder auch die Farb-Milchbilder eignen sich hervorragend.

Hat man ein passendes Bild in Photoshop oder einem anderen Programm, das von Fractalius unterstützt wird, geöffnet, muss es gegebenenfalls auf 8Bit pro Kanal reduziert werden. Das Plugin unterstützt keine größeren Farbtiefen. Ich empfehle die Hintergrundebene zu duplizieren und den Filter auf die neue Ebene anzuwenden. Im Filterbereich empfehle ich für den hier dargestellten Effekt „Glow 100“ als Ausgangspunkt zu verwenden. Die Effekte der unterschiedlichen Regler sieht man recht deutlich in der Vorschau.

Hat man die gewünschten Einstellungen festgelegt und aktiviert diese mit dem grünen Haken darf man sich auf eine doch recht lange Wartezeit gefasst machen. Das Plugin nutzt hier die Ressourcen des Computers nicht wirklich optimal aus. Es verwendet nur einen Prozessorkern und läuft bei mir mit ca. 10% CPU Auslastung. Die Statusbalken sollte man ignorieren. Das Plugin startet diese rund fünf Mal bei null und geht bis 100% . Je nach Auflösung braucht Fractalius gut und gerne zwei Minuten für ein Bild.

Nach dem der Filter gerechnet wurde, kann mit dem Entfernen der Bereiche fortgefahren werden, die man wieder klar, ohne Effekt, haben will. Beispielsweise habe ich beim Katzenbild oben die Augen mit dem Radierwerkzeug wieder gesäubert.

Eigentlich ist es weder trickreich noch kompliziert anzuwenden aber es ist ein saugeiler Effekt, mit dem man coole Effekte erzeugen und Spaß haben kann. Übung macht den Meister…

Vorher – Nachher

Farbenspiel mit Photoshop Plugin Magic Glow erstellt